Judo

Du hast Lust auf Judo? Komm doch vorbei!!!

Schnell informiert:

Aktuelle Berichte:

Vielen Dank für 2018!!

Vielen Dank für das tolle und ereignisreiche Jahr 2018!

Unser Trainerteam wünscht euch ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Wir sehen uns ab dem 08.01.2019 wieder auf der Matte!

#soremade2018

#hajime2019

finde uns auch hier:

www.fb.com/judoteamkgsl

Unser Jahresrückblick

Nun ist es schon wieder soweit und das Jahr 2018 neigt sich dem Ende zu.

Bevor wir alle motiviert und mit großer Freude ins neue Jahr 2019 starten, wollen wir einmal auf das erfolgreiche und ereignisreiche Jahr 2018 der Judoabteilung zurückblicken.

Am Samstag den 06. Januar ging es auch direkt schon los. Für sechs Judoka stand ein 1 1/2 Stündiges Training mit anschließender Gürtelprüfung bevor. Diese bewältigten alle mit Bravur und wurden somit am Ende mit dem grünen Gürtel belohnt.

Des weiteren waren wir mit ein paar unserer jüngeren Judokas auf zwei Anfängerturnieren unterwegs. Zudem war es für die meisten Teilnehmer das erste Turnier zu dem sie antraten. Zum einen ein Turnier am 11. März in Wolfsburg und zum anderen das Fuchsturnier in Cremlingen am 29. April. Bei beiden Turnieren haben unsere Kämpfer eine tolle Leistung hingelegt und können somit sehr stolz auf sich sein.

Darüber hinaus traf sich die jüngere Abteilung der Judospate am 5. Mai mit ihren Trainern mal außerhalb der Judomatte. Es ging auf die Kegelbahn im Landsknecht Königslutter. Dort wurden ein paar gemütliche und spaßige Stunden gemeinsam verbracht. Doch auch der älterere Teil der Judospate traf sich vom 23. auf den 24. Juni abseits der Judomatte, um mit Freunden das bereits beliebte und traditionnelle Capture the Flag (CTF) Turnier durchzuführen. Nach dem Grillen und dem Aufbauen des Spielfeldes konnte es auch schon losgehen. Insgesamt wurden ca. 6 Stunden gespielt und dann anschließend im Dojo der TSGK Königslutter übernachtet. Wir freuen uns schon auf das CTF im nächsten Jahr. 

Schon einen Tag später standen zehn Judoka wieder auf der Judomatte, denn es stand eine Gürtelprüfung an, für die alle Prüflinge wochenlang hart trainiert haben. Alle konnten/ haben dabei das gelernte Wissen und Können sehr zufriedenstellend präsentiert und wurden dementsprechend mit einer bestandenden Prüfung belohnt.

Ehe man sich versieht fand kurz darauf schon das letzte Training vor den Sommerferien statt. Dieses wurde wie immer mit einer oder auch zwei Kugeln Eis im Eis Cafe Venezia abgerundet.

In den Sommerferien hat man sich dann zum Trainertreffen in der Okercabana in Braunschweig getroffen, um bei schönstem Sonnenschein das Training sowie andere Aktionen zu planen.

Des weiteren hat Henryk in diesem Jahr an verschiedenen Lehrgängen teilgenommen, damit er seine Trainer C Lizenz erhält. Diese Lehrgänge hat er erfolgreich abgeschlossen und ist nun lizensierter Trainer. Wir freuen uns, das er das Training mit seinem neuem Wissen und Können bereichern kann.

Außerdem gibt es seid September eine Erwachsengruppe, wo man sich fit halten kann und die Sportart Judo näher gebracht bekommen kann. Bei Interesse schauen sie doch einfach Mittwochs um 19 Uhr im Dojo der TSGk vorbei.

Zum Ende des Jahres am 10.11. fand noch die Judosafari (Kinder bis 13 Jahre) sowie der Judopenthalon (Kinder ab 13 Jahre) statt.  Jeweils mussten verschiedene Stationen durchlaufen werden, um möglichst viele Punkte zu sammeln. Unter den Stationen waren beispielsweise der Smartphone- Weitwurf, ein Eierlauf, Standweitsprung, Seile klettern, sowie das Kämpfen und ein Kreativteil. Die insgesamt 60 Teilnehmer aus den drei Vereinen Tatami Süpplingen, MTV Schöningen und TSG Königslutter, waren mit viel Spaß und Freude dabei und haben bei allen Stationen ihr Können unter Beweis gestellt.

Einen Tag später stand für fünf Judoka die Gürtelprüfung zum 2.Kyu (Blaugurt) in Wolfenbüttel an. Das wochenlange harte Training zahlte sich am Ende aus. Die Prüfer waren mit der gezeigten Leistung unserer Judoka sehr zufrieden und belohnten sie dementsprechend mit einer bestandenden Prüfung und der daher einergehenden Befugnis   den Blauen Gürtel zu tragen.

Alles in allem können wir auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken mit dem wir mehr als zufrieden sein können. Wir hoffen auf ein ebenso ereignisreiches und erfolgreiches Jahr 2019.

Judoka aus dem Kreis Helmstedt überzeugen

Gespanntes Warten auf den ersten Auftritt bei der Gürtelprüfung

Die lange und intensive Vorbereitung unserer 5 Judoka aus dem Kreis Helmstedt (3x Judo Team Königslutter, 1x Tatami Süpplingen, 1x MTV Schöningen) fand am 11.11. in Wolfenbüttel bei der Kyu Prüfung der Region Braunschweig ihren Höhepunkt. Bei der Prüfung, zu der insgesamt 33 Prüflinge aus der gesamten Judoregion antraten, konnten unsere Judoka auch dank vieler freiwilliger und zusätzlicher Trainingsstunden vollends überzeugen. Insbesondere das Kata-Training, bei dem eine bestimmte Wurfabfolge einstudiert wird, zahlte sich aus. Nachdem das Prüfungskommitee in verschiedenen Kategorien sowohl praktisches als auch theoretisches Wissen auf den Prüfstand stellte, stand es nach vier Stunden fest: Unsere Sportler hatten die Prüfung bestanden und sowohl über das Lob der Prüfer als auch über den blauen Gürtel freuen, den alle fünf ab jetzt tragen dürfen.

Herzlichen Glückwunsch!

Sonntags-Sondertraining

Beim JudoTeam Königslutter werden derzeit Sondertrainings eingelegt. Grund ist die anstehende Bezirksprüfung zum 2. Kyu (Blaugurt). Mit dabei sind 5 Judoka aus dem Kreis Helmstedt, davon drei aus unserer TSGK.

Die fleißigen Judoka trafen sich neben dem normalen Training in den vergangenen Wochen bereits mehrfach, um in zusätzlichen Einheiten Würfe, Bodentechniken und die Kata zu üben und einzuschleifen. Ziel ist die Gürtelprüfung am 11.11. in Wolfenbüttel. Wir finden den Ehrgeiz und das Engagement unserer Judoka großartig und sagen: Viel Erfolg!

Da ist das Ding! Trainerausbildung abgeschlossen!

Nach über 120 zum Teil sehr anstrengenden Stunden Ausbildung an verschiedenen Standorten in Niedersachsen gratulieren wir Henryk zur bestandenen Trainer C Lizenz des Deutschen Olympischen Sportbundes!

Den Artikel zur Trainer C Ausbildung findet ihr hier.

Capture the Flag 3.0 – Wo ist die Fahne?

Vom 23. auf den 24. Juni richtete die Judoabteilung das beliebte und bereits zur Tradition gewordene Capture the Flag Turnier aus. Dabei nutzte das Organisatorenteam gleich mehrere Sporthallen in Königslutter. Während das Nachtlager im Dojo der Jürgen-Gerke-Halle aufgeschlagen wurde, verwandelte sich die Wilhelm-Bode-Halle zur Turnier-Arena.

Beim Capture the Flag spielen zwei Mannschaften gegeneinander. Jede Mannschaft hat eine Basis, in der die eigene Fahne versteckt ist. Ziel des Spiels ist es, die Fahne des anderen Teams zu finden, zu stehlen und in die eigene Basis zu bringen. In unserer Variante können Gegenspieler zudem abgeworfen werden, die dann für eine gewisse Zeit (Strafrunde) aus dem Spiel sind.

Nach dem Auftaktgrillen konstruierten alle Teilnehmer gemeinsam das Spielfeld und die zwei Basen. Nahezu alle Sportgeräte der Wilhelm-Bode-Halle fanden dabei ihre Verwendung. Nach einer kurzen Pause ging es los. Mehr als 70 Bälle flogen den Teilnehmern um die Ohren; Offensive und Defensive wechselten sich ab, sodass einige Spielrunden erst nach 30 Minuten entschieden waren. Nach insgesamt 6 Stunden Spielzeit wurde das Spielfeld abgebaut und die Halle aufgeräumt. In der Jürgen-Gerke-Halle gab es eine erfrischende Dusche und (für die meisten) den wohlverdienten Schlaf. Nach dem Wecken wurde in der neu umgebauten „Trainer-Lounge“, wie wir das alte Vereinsheim liebevoll nennen, Frühstück serviert. Im Anschluss überreichte Tommy allen Sportlern die Teilnehmerurkunde.

Wir bedanken uns bei allen Eltern, die uns mit leckerem Essen unterstützt haben. Capture the Flag war auch in diesem Jahr ein riesen Spaß! Im nächsten Jahr machen wir weiter!

Gürtelprüfung kurz vor der Sommerpause

Vor den wohlverdienten Sommerferien wurde es bei den Judoka noch einmal spannend. Am Montag den 25.06. trafen sich 10 Sportlerinnen und Sportler, um ihre nächste Gürtelprüfung abzulegen. In zwei Prüfungen gelang es allen Teilnehmern, ihr Wissen und ihr Können unter Beweis zu stellen. Sie präsentierten dem sehr zufriedenen Prüfer sowie einigen Zuschauern ihre Techniken und wurden somit am Ende alle mit der Prüfungsurkunde belohnt.

Wir gratulieren allen Judoka zur Bestandenen Prüfung!

Das Trainerteam

Turnier am 11.03. in Wolfsburg

*Gesichter unkenntlich gemacht

Am Sonntag den 11.03 lud der TV Jahn Wolfsburg zu einem Judoturnier für Jungen und Mädchen der Altersklassen U8, U10 und U13 ein. Die Judoabteilung des TSGK war mit vier Teilnehmern auch mit dabei. Zudem war es für drei dieser vier Teilnehmer das erste Turnier zu dem sie antraten.

Bereits bei der Anfahrt mit dem Vereinsbus zeigten sich die Kinder voller Energie und gaben den Trainern keine Ruhe mit einem unaufhörlichen Strom an Fragen.

In Wolfsburg angekommen ging es dann auch bald für die männliche U13 los. Unser Teilnehmer in dieser Altersklasse Neo kämpfte verbissen, jedoch zeigten seine Gegner mehr Kampferfahrung und er konnte keinen Kampf für sich entscheiden. Er erreichte den fünften Platz.

Als nächstes kam die männliche U10 an die Reihe, in der wir zwei Teilnehmer, Tim und Marten, hatten. Marten erkämpfte sich einen harten Sieg in seinem ersten Kampf, konnte danach jedoch keinen weiteren Kampf gewinnen, weshalb knapp am Treppechen vorbei auf dem vierten Platz reichte.
Tim war jedoch überaus erfolgreich, von seinen vier Kämpfen konnte er drei für sich gewinnen, was für ihn ein neuer persönlicher Siege-Rekord war, und erhielt damit die Silbermedaille für seinen wohl verdienten zweiten Platz.

Unsere letzte Teilnehmerin Sophia trat in der weiblichen U10 an. Auch bei ihr zeigte sich die Konkurrenz stark und an Erfahrung überlegen, weshalb sie ihre beiden kämpfe trotz bester Bemühungen verlor. Trotzdem bekam sie eine Bronzemedaille für ihren dritten Platz.

Zum Abschluss des Turniers wurde bei der Rückfahrt noch bei einem bekannten Fast-Food-Restaurant gespeist. Abschließend lässt sich sagen, dass alle Teilnehmer bei diesem Turnier wichtige Erfahrung sammeln konnten, welche ihnen helfen wird bei ihrem nächsten Turnier umso besser abzuschneiden.

Das Trainerteam

Judoka auf der Bowlingbahn

Können Judoka eigentlich Bowlen? Das wollte die Judoabteilung am 10. Oktober herausfinden. Und so trafen sich die Judoka mit Ihren Trainern und machten sich mit guter Laune auf den Weg zum Bowlingcenter in Stöckheim, Braunschweig.

Nachdem die Reihenfolge schnell gefunden wurde und sich dabei lustige Namen für die Anzeige der Punkte ausgedacht wurden, wie beispielsweise „Toad“, ging es auch schon los. Es zeigte sich, dass die 1. Runde noch zum eingewöhnen und vertraut machen mit der Kugel und der Bahn war. Da gehörten auch ein paar Pumpen dazu.

In der 2. Runde häuften sich dann die Spares und Strikes und jeder erreichte eine bessere Punktzahl als in der 1. Runde. Anschließend wurden noch ein paar Runden Air Hockey gespielt, wo man schnell den Überblick verlieren konnte, wo sich der Puk jetzt eigentlich befindet. Zum Abschluss hielen wir auf der Rückfahrt bei McDonald´s in Cremlingen an, um den gemeinsamen Nachmittag ausklingen zu lassen.

Doch können Judoka nun Bowlen? Die Antwort darauf ist, dass noch kein Meister vom Himmel gefallen ist und jeder sein Bestes gegeben hat. Der eine mit mehr der andere mit weniger Erfolg.

Bericht von Daniela

Trainingszeiten

Sportart Gruppe Trainingszeit Halle / Raum
Montag
Judo Fortgeschrittene, Judo + Verwandtes 19:00 - 21:00 Jürgen-Gerke-Halle
Judoraum
Dienstag
Judo Techniktraining 18:00 - 19:30 Jürgen-Gerke-Halle
Judoraum
Mittwoch
Judo Erwachsene/Fortgeschrittene 18:00 - 20:00 Jürgen-Gerke-Halle
Judoraum
Donnerstag
Judo Anfänger ab 6 J. 16:30 - 18:00 Jürgen-Gerke-Halle
Judoraum
Judo Technik- und Wettkampftraining ab Gelbgurt 18:00 - 19:45 Jürgen-Gerke-Halle
Judoraum